Von Tag zu Tag : Hufenweise

Bernd Matthies stellt sich entschlossen hinter alles, was es in Berlin so gibt.

von

Achtung, Wahlkreise: Es geht dann mal los. Auf der Gegenfahrbahn könnte ihnen ein Wahlkämpfer entgegenkommen, halten Sie sich ... Nein, keine Angst, es war völlig ungefährlich, dass CSU-Agrarministerin Ilse Aigner jetzt mit CDU-MdB Frank Steffel durch Lübars gefahren ist, denn sie haben einen sehr langsamen Kremser benutzt. Hinterher gab sich die Ministerin überrascht darüber, was eine Großstadt, die nicht München heißt, an ländlicher Idylle zu bieten habe. Und zusammen mit Steffel, wir zitieren die Presseerklärung, wurde „deutlich gemacht, dass die Landwirte fest zu Reinickendorf und Berlin gehören“. Und gleich noch mal: „Die Landwirte und die Pferde gehören zu Lübars, das soll auch in Zukunft so bleiben!“ 

Gut, dass das mal klargestellt worden ist. Wir haben nun schriftlich, dass die Lübarser Bauern und ihre Pferde zu Lübars gehören und nicht zur Uckermark oder dem Teutoburger Wald, oder was den Sozis sonst so einfallen könnte. Zeit, weitere Pflöcke in den Boden zu schlagen: Der Grunewald ist ein unabänderlicher Teil Berlins! Der Müggelsee gehört zu Köpenick! Der Fernsehturm und seine Aufzüge zu Mitte! Das soll so bleiben! In Zukunft! Ach, es werden noch viele Kremser rollen in den nächsten Monaten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben