Von Tag zu Tag : Kanal der Ideen

Stephan Wiehler wünscht sich mehr Dankbarkeit für Bundesgeschenke

Stephan Wiehler

Von Politikern hört man immer wieder, Berlin sei die Stadt der Kreativen. „Sei forsch, sei überraschend, sei unikat“, kommandiert uns der Senat. Aber wenn es darum geht, sich selbst mal was Originelles auszudenken, dann heißt es: kein Geld, keine Überstunden – und, bitte, bloß keinen VIP-Flughafen! Jetzt hat die Stadtentwicklungssenatorin das einmalige Angebot des Bundes ausgeschlagen, den Landwehrkanal geschenkt zu bekommen, mit einer dreistelligen Millionenzulage obendrein. Hallo? Denkt da noch jemand mit? Das Bädersanierungsprogramm hätten wir uns sparen können mit ein paar tausend Kilo Chlorgranulat! Vergeigt! Die längste Strandbar der Welt hätte entstehen können, mit Direktanschluss für Business-Wasserflugzeuge. Vertan! Wir hätten den ganzen Kanal zuschütten können für eine vierspurige, ampelfreie Ost-West-Schnellverbindung, um die Straße des 17. Juni dauerhaft als Fanmeile zu sperren. Versagt! (Seite 12)

0 Kommentare

Neuester Kommentar