Von Tag zu Tag : Kekse? Kreuze!

Andreas Conrad erinnert der Bär der Energietischler ans Krümelmonster.

von
Maskottchen mit Stift. Der Sympathieträger der Energietisch-Aktivisten. Foto: dpa
Maskottchen mit Stift. Der Sympathieträger der Energietisch-Aktivisten. Foto: dpaFoto: dpa

Mit seinen Bären hat Berlin nicht immer Glück. Der Super-Gau war das Logo zur Bewerbung für die Olympischen Spiele 2000: Bär ganz nett, aber deswegen nach Berlin kommen? Kein Gedanke. Auch die Buddy-Bären finden nicht ungeteilt Zustimmung. Den einen erscheinen sie als ideale Botschafter der Stadt, den anderen als ästhetische Zumutung. Berlino dagegen, das Maskottchen der Leichtathletik-WM 2009, gelang ein phänomenaler Aufstieg – von der Nullnummer zum Star: Anfangs als Langweiler geschmäht, dann heftig bejubelt als erster Gratulant von Siegern wie Usain Bolt und Robert Harting – und nun vielleicht sogar erneuter Sympathieträger bei der EM 2018. Das lässt für das braune Monster hoffen, mit dem der Berliner Energietisch für seine Ziele wirbt. Allerdings, es sieht aus wie das umgefärbte Krümelmonster, fordert aber immerhin nicht „Kekse, Kekse“, sondern nur „Kreuze, Kreuze“. Doch kann das, selbst bei einem Sieg der Energietischler, der Beginn einer wundervollen Freundschaft sein?

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar