Von Tag zu Tag : Kippe und Korn

Christian van Lessen sieht mit dem Rauchverbot einen Kulturkampf voraus

Christian van Lessen

Nun wissen wir Bescheid: Zur Berliner Kneipenkultur gehören Bier, Korn, Bulette und – Kippe. So versucht es uns der Hotel- und Gaststättenverband weiszumachen. Er wittert eine Kulturschande durchs künftige Rauchverbot. Aber die Ordnungsämter, trösten sich die Verbandsleute, hätten kein Personal zum Kontrollieren. Das klingt wie Aufruf zum Widerstand. Die Rauchfreunde frohlocken, dass Bußgelder erst nach einer Schonfrist ab Juli erhoben werden. Die Nichtraucher pochen auf das in ein paar Tagen gültige Gesetz, das die Verstöße zwar nicht mit Geldbußen ahndet, aber Wirte auffordert, auf Gesetzestreue zu achten. Viele pfeifen drauf und bauen im Geist schon Barrikaden aus Zigarettenschachteln, über denen sich qualmendes Schlachtgetummel abzeichnet. Hartnäckige Raucher werden in Gaststätten gegen fanatische Nichtraucher stänkern, sich mehr oder weniger mit Wirten verbunden fühlen, die Nichtraucher im gesetzlosen Dunst mit Anrufen beim Ordnungsamt und bei der Polizei drohen. Vielleicht gibt’s sogar Prügeleien, die auch zur Kultur so mancher Kneipe gehören. Wie auch immer: Das Volk muss die Halbherzigkeit der Politik ausbaden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben