Von Tag zu Tag : Kling, Glöckchen

Stephan Wiehler stimmt auf die besinnliche Zeit des Jahres ein

Stephan Wiehler

Kinder, wie die Zeit vergeht. Nur noch 21 Wochen bis Heiligabend. Im Weihnachtspostamt im brandenburgischen Himmelpfort stapeln sich bereits die Wunschzettel an den Weihnachtsmann. Schon zweitausend Briefe seien eingegangen, ein neuer Sommerrekord, vermeldete gestern die Post. Selbst aus Bolivien, Äthiopien und anderen fernen Ländern hätten Kinder geschrieben – und es wird glaubhaft versichert, dass es sich nicht etwa um Sendungen aus dem vergangenen Jahr handelt, die verspätet eingetrudelt sind.

21 Wochen. Die Vorbereitungen zum Fest laufen auf Hochtouren, und auch die wichtigste Frage ist schon geklärt: Der Weihnachtsbaum an der Gedächtniskirche kommt in diesem Jahr aus Bad Tölz, das sei 100-prozentig sicher, heißt es vom Berliner Schaustellerverband. Gut, dass wir nachgefragt haben. Sollte Ihnen jetzt nach besinnlicher Stimmung zumute sein, dann fahren Sie doch mal in die Oberlandstraße nach Tempelhof, wo dem Bahlsen-Werk in diesen kühlen Julitagen der Duft nach Lebkuchen entströmt. Und noch eine gute Nachricht: Die Meteorologen schließen in diesem Jahr eine weiße Weihnacht nicht aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben