Von Tag zu Tag : Krimi im Amt

Stephan Wiehler wartet auf einen Nachfolger für den Polizeichef

von

Innensenator Ehrhart Körting macht es spannend. Am 1. Mai, beim Hochamt für Berlins Ordnungshüter, soll sich der Nachfolger des scheidenden Polizeipräsidenten Dieter Glietsch schon mal warmlaufen für seinen neuen Job. Das für Anfang Februar vorgesehene Auswahlverfahren steht weiterhin aus. Weil die Zeit drängt, erzeugt die Ungewissheit in der SPD zunehmend Nervosität. Auch weil immer neue Namen von Bewerbern die Runde machen. Der aktuelle heißt Udo Hansen. Der ehemalige Leiter des Bundesgrenzschutzpräsidiums Ost hat unter den bisher genannten Kandidaten den höchsten Dienstgrad und stünde deshalb in der ersten Reihe als Anwärter auf das Spitzenamt. Da stand Hansen schon einmal – und scheiterte 2002 als möglicher Nachfolger für Polizeichef Hagen Saberschinsky am Widerstand des damaligen Koalitionspartners PDS. Dort galt Hansen als harter Knochen, seit er als BGS-Chef am Frankfurter Flughafen für die Abschiebung von Flüchtlingen zuständig war. An den Vorbehalten dürfte sich wenig geändert haben, auch wenn der Koalitionspartner heute Linke heißt. Der Innensenator hieß auch damals Körting – und überraschte am Ende mit dem Kandidaten Glietsch. Vermutlich hat Körting auch diesmal einen Joker im Ärmel, mit dem niemand rechnet. Er sollte es nicht zu spannend machen. (Seite 10)

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar