Von Tag zu Tag : Kunststück

Ralf Schönball erklärt, wie man die erste Million macht

von

Die erste Million ist immer die schwerste. Sagen die ganz Reichen. Danach geht alles wie von selbst. Wie man die erste macht? Mit Offkultur ist das kein Kunststück. Jedenfalls wenn man das richtige Grundstück besitzt, pardon: besetzt – weil man ja nichts besitzt. Dass nichts von nichts kommt, ist also mitnichten richtig. Das Tacheles an der Oranienburger Straße zeigt vielmehr, Millionär wird, wem legal und illegal sch...egal ist. Verzeihung, wir ließen uns hinreißen. Aber das gestern gegebene Schauspiel um das Tacheles ist wahrlich eine aufwühlende Tragödie. Und die geht in etwa so: Eine schwere Limousine hält vor der Künstlerruine. Ihr entsteigt ein Rechtsanwalt, dunkle Sonnenbrille, dunkler Anzug. Zwei Bodyguards halten ihm die Tür auf, ernste Miene, Knopf im Ohr. Den schwarzen Koffer, mit Scheinen prall gefüllt, tragen sie in den Hof. Schweigend geben sie ihn her, im Austausch gegen die Schlüssel des Hauses, an einen strahlenden Besetzer, pardon: Besitzer des illegalen Tacheles-Cafés. Kunst und Kommerz, zwanzig Jahre nach der Besetzung sind sie eins. Ein Tor, wer glaubt, da stemmen sich Idealisten gegen die Macht des Mammons. (Seite 12)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar