Von Tag zu Tag : Lappen draußen

Andreas Conrad kann sich die Flagge über Schloss Bellevue nicht erklären.

von

Mit dem Rücktritt Christian Wulffs sind noch längst nicht alle Fragen beantwortet, im Gegenteil: Täglich entstehen neue. Warum zum Beispiel wehte am Sonnabend, am Tag danach, noch immer die präsidiale Standarte auf Schloss Bellevue? Nach dem Glauben der Berliner galt schließlich bislang die Regel „Lappen draußen, Lump drin“. Gut möglich, dass die Mitarbeiter nach dem Aus für ihren Chef kurzerhand ins Wochenende gefahren sind und das Einholen der Fahne schlichtweg vergessen haben. Offiziell wird sie zwar nur abgehängt, wenn der Bundespräsident in seinem Bonner Amtssitz weilt oder andernorts seine offizielle Residenz aufschlägt. Aber was, wenn gar kein regulärer Bundespräsident existiert? Ist schon der amtierende, also Horst Seehofer, hinreichend fahnenwürdig, das Schwarzrotgold über dem Schloss also berechtigt? Oder muss dies als Indiz für die schleichende Aneignung Preußens durch Bayern gewertet werden? Halten wir die Augen offen: Weht es morgen weißblau über Bellevue, sind die Würfel gefallen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben