Von Tag zu Tag : Letzter Sarrazin

Ulrich Zawatka-Gerlach erwartet einen sparsam-stilvollen Amtswechsel

Abschied und Neubeginn, und beides möglichst sparsam? Wir sind gespannt auf die Güte der Häppchen und die Qualität des Schampus, wenn der berühmteste Finanzsenator aller Zeiten am 30. April entlassen wird. Im Wappensaal des Roten Rathauses und, wie man hört, im Rahmen eines größeren, stilgemäßen Empfangs. Anschließend wird dem Nachfolger Thilo Sarrazins, dem Bremer Fischgroßhändler Ulrich Nußbaum, die Ernennungsurkunde überreicht. Wir sind schon neugierig, in welchem Auto der neue Berliner Sparmeister dieses Mal vorfahren wird. Im Februar, als ihn Klaus Wowereit öffentlich vorstellte, war es ein Bentley. Das soll schon alles gewesen sein? Ohnehin wird sich Nußbaum im schnöden Arbeitsalltag an den bescheideneren Dienstwagen gewöhnen müssen. Aber erst ab dem 4. Mai. Denn der Tag der Arbeit und das gleich anschließende Wochenende geben dem neuen Finanzsenator ausreichend Zeit, alle Overhead-Folien zu sortieren und abzuheften, mit denen Sarrazin den Kollegen Nußbaum in den letzten Wochen bereits eingedeckt hat.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar