Von Tag zu Tag : LG allerseits!

Stefan Jacobs verschickt rechtzeitig Neujahrsgrüße

Frohes Neues miteinander! Kommen Sie gut rüber – und alles Gute für 2009! Ja, diese Wünsche kommen reichlich früh, aber die ursprünglich geplante Variante mussten wir leider abblasen. Eigentlich sollten nämlich unsere treuesten Leser die Neujahrsgrüße in der Silvesternacht per SMS zugestellt bekommen, aber der Elektronikverband Bitkom hat uns gerade noch rechtzeitig gewarnt: Wegen des Ansturms von voraussichtlich 300 Millionen Kurznachrichten könnten Neujahrsgrüße erst verspätet ankommen. Dagegen helfe nur: Vorher senden oder anderweitig kommunizieren.

Bisher galten ja selbstgebaute Chinakracher als größtes Silvesterrisiko. Aber 300 Millionen SMS bedeuten allein für die zentrale Party am Pariser Platz eine Elektrosmogwolke, die zwar positiv geladen sein mag, aber nicht gesund sein kann. Und auf den Dächern ringsum biegen sich die Handymasten unter der Last schwerwiegender Botschaften: „Sind Brandnburgr Tor. Ronny is schon blau ;-)) LG von Svenja u Mike!“

Für die SMS spricht allerdings deren Flüchtigkeit. Würden die Kurznachrichten zu Materie kondensieren, wäre die BSR zu Silvester chancenlos.

0 Kommentare

Neuester Kommentar