Von Tag zu Tag : Loch an Loch

Andreas Conrad wünscht sich ein Auto mit besseren Stoßdämpfern

Andreas Conrad

Die Welt kennt das Prinzip „Außen hui, innen pfui“. Als eines der berühmtesten Beispiele sind die Potemkinschen Dörfer zu nennen, die Schillers Architekturprinzip („Fest gemauert in der Erden“) komplett widersprachen. Aber was geht uns das an? Denn in unserer schicken Hauptstadt kann sich solche Gaukelei nicht breitmachen, so hat vielleicht mancher geglaubt – und muss sich jetzt eingestehen: Potemkin gilt auch hier, in spezieller Berliner Umkehrung: Innen hui, außen pfui. Innen, das ist Mitte, da sorgt der Senat selbst für die Leerung der Mülltonnen und lässt Schlaglöcher auf eigene Kosten beseitigen. So entsteht leicht das Trugbild einer gesunden, gediegenen Kommune. Außen, das ist der schäbige Rest, erreichbar nur über Holperpisten – ein Jammerbild. So muss sich niemand wundern, wenn immer mehr Umlandbewohner für die Fahrt nach Berlin geländegängige Fahrzeuge wählen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben