Von Tag zu Tag : Luft raus!

Andreas Conrad hat gute Tipps zum Schutz des Autos vor Diebstahl.

Andreas Conrad

Frage nicht, was dein Land gegen den Autoklau tun kann, frage, was du selbst tun kannst! Und frage vor allem nicht, was dein Nachbarland unternehmen sollte, es ist ohnehin nicht zuständig, jedenfalls nicht an erster Stelle, wenn man Polens Botschafter glaubt. Das hat gesessen: Der Geschädigte selbst ist schuld, wenn ihm sein Eigentum abhanden kommt. Das dürfen wir Autofahrer nicht auf uns sitzen lassen, müssen wir auch nicht, Gegenmaßnahmen sind gar nicht schwer. Da wäre zunächst die Methode von Mr. Bean: ein Vorhängeschloss an der Fahrertür. Nun gut, sein alter Mini ist nicht gerade ein attraktives Diebesgut, der wirkt auch ohne Sicherung abschreckend genug. Aber auch an einen so gesicherten dicken Benz wagt sich garantiert niemand ran, am besten, man montiert Schlössen an alle vier Türen. Ersatzweise könnte man dem Vorbild der Radfahrer folgen, die zum Schutz gegen Radklau gern den Sattel mitnehmen. Die Mitnahme des Fahrersitzes ist zugegeben unbequem, aber immer noch besser, als sich mit vier abgeschraubten Rädern herumzuplagen. Dann schon eher die Luft rauslassen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben