Von Tag zu Tag : Mehr Salz!

Andreas Conrad wünscht sich die Senatsreserve zurück

von

Ein Messie zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er alte, selbst unbrauchbare Dinge sammelt und hortet, bis er quasi daran erstickt. Diese ebenso seltsame wie krankhafte Leidenschaft ist verständlicherweise nicht gerade populär, sich allzu rasch vom Altbewährten zu trennen, ist aber ebenso fatal. Man nehme nur die BVG: Würde sie heute nicht jauchzen und frohlocken, hätte sie nur aus dem Fuhrpark früherer Jahrzehnte ein paar weitere altgediente Busse behalten, als Lückenbüßer für die Gegenwart? So aber bleiben ihr nur die wenigen Oldtimer, die sonst der Traditionspflege und Touristenbespaßung dienen und plötzlich wieder an die Front müssen. Ähnliches gilt für die S-Bahn: Musste sie wirklich all die schönen Waggons aus den Zwanzigern aussortieren, bei denen nicht mal die Holzbänke knarrten? Beim Kampf um Berlin haben sie selbst Stalinorgeln getrotzt, ein paar Schneeflocken könnten denen jetzt erst recht nichts anhaben. Und nicht zu vergessen die Senatsreserve, wie käme die uns gelegen! Heute muss es nur mal zwei, drei Tage schneien, schon geht der Stadt das Salz aus. Im Kalten Krieg hätte es das nie gegeben. (Seite 13)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben