Von Tag zu Tag : Mitgefangene

Stefan Jacobs rechnet kurzfristig mit deutlich mehr Menschen in Berlin

von

Gestern wurde an dieser Stelle für Berlinreisen mit leichtem Handgepäck geworben. Hintergrund war, dass statistisch etwa jeder fünfte EU-Bürger noch einen verschollenen Koffer in Berlin (TXL) hat, den er bei dieser Gelegenheit wieder mitnehmen könnte. Letzteres war leider ein Irrtum: Nach Lage der Dinge wird es so bald nicht möglich sein, die Stadt wieder zu verlassen. Die S-Bahn stellt ihren Betrieb ab Montag auf vier Strecken ein. Dort sind höchstens noch einzelne übermäßig verspätete Restzüge zu erwarten. Und die große Bahn … – nein, jetzt nicht unhöflich werden. Die Autos sind mehrheitlich zu Iglus geworden, Fahrräder geostationär festgefroren oder unter Schneebergen verschwunden. Bliebe noch, mit dem winterbereiften Rollenkoffer zum Flughafen zu wandern. Doch dort wird schon bald das Enteisungsmittel alle sein. Rien ne vole plus. Wer also in diesen Tagen Berlin besucht, sollte seine liebsten Möbel mitbringen. Es könnte nämlich länger dauern.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben