Von Tag zu Tag : Nahverkehrt

Stefan Jacobs fragt sich zum Flughafen Tegel durch

Stefan Jacobs

Große Reisen können an kleinen Dingen scheitern, wie schon Joachim Ringelnatz vor fast 100 Jahren zu berichten wusste:

„In Hamburg lebten zwei Ameisen,

die wollten nach Australien reisen.

Bei Altona auf der Chaussee,

da taten ihnen die Beine weh,

und da verzichteten sie weise

dann auf den letzten Teil der Reise.“

Am Wochenende könnte es vielen Berlinern ähnlich ergehen, weil dann die S-Bahn ihr Computersystem erneuert. Was das bedeuten kann, haben viele schon am heimischen Rechner erleben müssen. Und wer sich vorab schlau machen will, kommt auch nicht unbedingt ans Ziel: Am S-Bahn-Kundentelefon wurde auf Nachfrage („Wie komme ich zum Flughafen Tegel?“) der Weg nach Alt-Tegel gewiesen, das zwar reizvoll am See liegt, aber über keinen Flughafen verfügt. Und auf den BVG-Internetseiten waren Haltestellenkarten „nicht mehr auf dem Server“ und Routenpläne verschiedener Buslinien auf geheimnisvolle Weise miteinander vertauscht.

Insofern ist dieses Wochenende ideal, um zu Hause zu bleiben: Wer schlau ist, macht es sich für den Winter schön – und verzichtet weise auf jegliche Reise.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben