Von Tag zu Tag : Neuköllner Lehre

Stephan Wiehler bildet sich weiter im Rütli-Bezirk

Stephan Wiehler

Es sind Sommerferien, die Schulen sind leer, aber die Lehrer ruhen nicht. 1800 Pädagogen kommen am heutigen Sonntag zum Weltkongress der Lehrer in die Stadt, um über die großen Probleme ihres Berufsstands zu sprechen: über Bildungsnotstand und die Chancenlosigkeit vieler Kinder, über Lehrermangel und über Gewalt gegen Lernende und Lehrende.

Der Tagungsort ist Neukölln. Doch die internationale Lehrerschar wird sich kaum mit der Situation im Rütli-Bezirk beschäftigen, die Zustände dort sind nämlich paradisisch gegen die Lage in anderen Teilen dieser Welt, wo Lehrer ermordet werden, wenn sie sich für das Menschenrecht auf Bildung stark machen.

Neukölln hat es besser. Weil die Lehrer dort nicht allein sind in ihrem Kampf für die Bildung. Der Geschäftsmann Hüseyim Yilmaz zum Beispiel beweist mit seinen Projekten, daran, dass auch Schulabbrecher und selbst Analphabeten eine Chance haben, eine Existenz zu gründen, wenn man ihnen das Wissen dazu vermittelt. Auch das ist eine Lehre aus Neukölln. (Seite 10)

0 Kommentare

Neuester Kommentar