Von Tag zu Tag : Nicht drängeln!

Werner van Bebber findet es in der Mitte inzwischen ziemlich voll

Werner van Bebber
Von Tag zu Tag xtc

Klaus Wowereit, machen wir uns nichts vor, ist trotz der von ihm erfundenen rot-roten Koalition ein Mann der Mitte. Deshalb hält er zu Thilo Sarrazin. Friedbert Pflüger ist ganz unbedingt ein Mann der Mitte. Deshalb macht er nach einem Jahr Kampagne für Jamaika jetzt Kampagne für Tempelhof – so erreicht er alle, die sich für die CDU interessieren. Die Grünen sind linke Mitte – das ist der Raum zwischen den Politikerpersönlichkeiten Franziska Eichstädt-Bohlig und Volker Ratzmann. In der rechten Mitte halten sich die Liberalen Markus Löning und Martin Lindner auf, Löning leicht links von Lindner. Von Templin und ihrer Klausurtagung aus begeben sich jetzt auch die Strategen der Linken in Richtung Mitte. Harald Wolf, Vordenker und als Wirtschaftssenator automatisch in der Mitte, will die Öffnung seiner Partei für die Mittelschicht. Schon zu SED-Zeiten hatten Sozialisten Sinn für eine schöne Schrankwand und ein kleines Boot. Was macht eigentlich Lucy Redler, die Frontfrau und Miterfinderin der Berliner WASG, die dann teilweise zur BASG wurde? Es wäre nett, wenn die Damen und Herren in der Mitte noch etwas Platz ließen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben