Von Tag zu Tag : Oh Shit!

Stefan Jacobs über schmutzige Machenschaften am Straßenrand

von

Eigentlich sollte hier heute eine Riesensauerei enthüllt werden. Am Freitag um 14.21 Uhr kabelte die Nachrichtenagentur ddp nämlich durch, dass die Berliner Polizei insgesamt acht „Pkw-Diebe und Autokacker“ festgenommen hat. Während der Polizeireporter sich bereits um ein Interview mit einem Tatverdächtigen bemühte („Was soll der Scheiß?“) und der Kollege von der Autoseite einen Text über geeignete Reinigungsmethoden tippte, schickte ddp um 14.59 Uhr eine Korrektur der Meldung: Es müsse „Autoknacker“ heißen.

Also doch keine neue Hassattacke der Autofeinde. Aber thematisch können wir die Kanalisation noch nicht verlassen. Einer der Knacker wurde nämlich gefasst, weil er einen Gully blockiert hatte und just in dem Moment zurückkam, als die von einer Kanalreinigungsfirma gerufene Polizei die Nummer prüfte. Einem weiteren Knacker hätte vielleicht sogar die Kasse eine vierrädrige Gehhilfe gesponsert, da er offenbar kein Gleichgewichtskünstler ist: Beim Fluchtversuch per Fahrrad stürzte er so schwer, dass er ins Krankenhaus musste. Fazit: Kleinigkeiten machen große Unterschiede. Auch der Weg vom Knacker zum Knacki ist kurz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben