Von Tag zu Tag : Ohne Kummer

Bernd Matthies hat einen Vorschlag zur Rationalisierung des Alltagsärgers.

von

Zum Anwalt? Puh. Termin, Vorzimmer, Schriftsatz, Vorschuss, gern auch EC-Karte, stelle anheim. Das sind Hemmschwellen, die wirken, da wird kaum ein Anwalt zum Liebling. Obwohl es doch tagtäglich so viel zu rechten gäbe.

Möglicherweise liegt also der Potsdamer Rechtsanwalt richtig, der jetzt einen Kummerkasten mit der Bitte aufgehängt hat, Knöllchen zwecks Weiterverarbeitung einfach dort einzuwerfen. Sieht er einen Ansatz zu Einspruch, Widerruf & Co, meldet er sich unaufgefordert, das ist praktisch und wirkt direkt auf die Hemmschwelle, also dort, wo der Widerstand beginnt.

Wir sehen daraus, dass das Prinzip Kummerkasten seine Wirkung gerade erst zu entfalten beginnt. Zum Steuerberater? Werfen wir einfach den Bescheid in den Kasten, er macht das dann schon. Lästige Rechnungen? Werden von Verbraucherberatern geprüft, einfach rein damit; Fortgeschrittene nutzen die E-Mail.

Von Potsdam erwarten wir nun den nächsten Schritt: Das Ordnungsamt wirft das Knöllchen gleich beim Anwalt ein, am Jahresende wird abgerechnet. Ach, das Leben könnte so schön sein.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar