Von Tag zu Tag : Prima Klima

Gerd Nowakowski sorgt sich um verschwitzte Staatsdiener

Gerd Nowakowski

Übel riechende Beamte“ hatte Finanzsenator Thilo Sarrazin, der Kostenkiller, einst in Berlins Amtsstuben ausgemacht. Das gab Empörung. Lang her; inzwischen geht es auch hier zivilisierter zu. Könnte sich bald wieder ändern. Immerhin streicht Umweltsenatorin Katrin Lompscher die Klimaanlagen in den Dienstwagen des Landes – dem Klima zuliebe. Da werden Polizei, Feuerwehr und manche Verwaltung ins Schwitzen geraten: Es wird ein wahres Kunststück sein, überhaupt einen Mittelklasse-Hersteller zu finden, bei dem Klimaanlagen nicht bereits serienmäßig sind. Oder der bereit ist, die Anlage wieder auszubauen – gegen Aufpreis, versteht sich. Die gewöhnliche Dienstwagennutzung haben wir uns also künftig quasi als Strafjob vorzustellen, bei dem einem mal so richtig eingeheizt wird. Bloß keine Privilegien. Das passt prima zum Leitbild der linken Musterstadt, deren Verwirklichung sich am Wochenende die SPD und Linke verschrieben haben. Fragt sich nur, wie der Regierende Bürgermeister künftig bei Investoren aufkreuzt: mit Schweißtropfen auf der Stirn, dicken Schwitzflecken im Hemd und nach einem Glas Wasser krächzend. Wenn das nicht noch dicke Luft gibt. (Seite 12)

0 Kommentare

Neuester Kommentar