Von Tag zu Tag : Rauschendes Fest

Stefan Jacobs studiert jetzt täglich die Spülberichte zur WM

von

Die Kollegen aus der Sportredaktion sind in diesen Tagen selbstverständlich in Südafrika, wo ja zurzeit der Vuvuzelavision-Blascontest stattfindet. Wir Lokalfuzzis dagegen tun, was wir in solchen Fällen immer tun: Wir berlinisieren. Dieser Begriff ergibt erst 13 Google-Treffer, obwohl ihn jeder Redaktionspraktikant schon am ersten Tag lernt. Er bedeutet sinngemäß, jedwedes Thema auf Berliner Aspekte abzuklopfen, also hier quasi mit der Taschenlampe zu wedeln, während die Fernsehscheinwerfer der Welt gerade anderswo versammelt sind. Nachdem die sonst eigentlich immer passende Berlinisierfrage „Könnte das auch hier passieren?“ im Fall der WM leider verneint werden musste, haben uns die Wasserbetriebe gerettet: Sie stellen unter www.bwb.de mehrmals täglich aktualisierte „Spülanalysen“ ins Internet. Die zeigen für Sonntag, wie der Wasserverbrauch in der Halbzeitpause des Deutschlandspiels emporschoss: von 18 000 Kubikmeter gegen Ende der ersten Halbzeit auf 37 000 in der Pause, weil alle mal mussten. Irre! Nächste Woche lesen Sie, was die Mikroben in den Berliner Klärwerken zu dem plötzlichen Ansturm in der Halbzeitpause sagen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben