Von Tag zu Tag : Ringelpiez

Stephan Wiehler wünscht sich etwas mehr Ernst bei der Früherziehung.

von

Bildung ist ganz wichtig, man kann damit nicht früh genug anfangen. Darin sind sich in der Berliner Politik alle einig, und der Wowereit-Senat ließ es sich was kosten, um Eltern von den Vorzügen der Kita-Erziehung zu überzeugen. Vor allem mit der sehr sozialdemokratischen Idee, drei gebührenfreie Kitajahre für alle zu spendieren.

Aber nun scheint gerade dieses Geld zu fehlen, um eine ausreichende Zahl von Erzieherinnen und Erzieher anständig ausbilden zu lassen. Ein ganz wichtiger Beruf, auch darin sind sich alle einig. Trotzdem bleibt er miserabel bezahlt. Kein Wunder, dass immer noch viel zu wenige Frauen und noch viel weniger Männer Kita-Pädagogen werden wollen. Und die Idee, Arbeitslose als Quereinsteiger für den Job zu qualifizieren, droht am Berliner Geiz zu scheitern – weil der Senat nicht bereit ist, nach den ersten beiden Ausbildungsjahren, die der Bund bezahlt, das dritte Jahr zu finanzieren.

Für Knetgummi-Austeilen und Ringelpiez mag ein bisschen berufsbegleitendes Anlernen ja ausreichen. Für frühkindliche Bildung, die den Namen verdient, aber eher nicht. (Seite 10)

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben