Von Tag zu Tag : Schlaumeier

Klaus Kurpjuweit weiß endlich, warum überall der Beton zerbröselt

Nun also auch die Autobahnen. Kaum gebaut, schon kaputt. Beton, der erst zu Beginn der 90er Jahre aufgetragen worden war, zerbröselt und muss erneuert werden. Wie bereits unzählige Schwellen bei der Bahn. Einst war dies vor allem ein Problem in der DDR. Doch auch im vereinten Land ist es anschließend nicht besser geworden. Beton richtig zu mischen, scheint eine große Kunst zu sein, die im Land der Tüftler wohl verloren gegangen ist. Auch Brücken werden heutzutage ja oft nicht mehr alt und müssen, wie jetzt die Spandauer-Damm-Brücke und vielleicht bald auch die Rudolf-Wissell-Brücke, neu gebaut werden. Vielleicht sind wir aber auch einfach das Land der Schlauen – und haben es nur noch nicht bemerkt. Neue Straßen und Gleise zu bauen, ist heute nicht mehr so einfach. Wer viel Geld ausgeben will, muss daher sanieren. Wie auch der Bundestag, dessen schöne neue Gebäude ebenfalls bereits zum Teil marode sind. Das ist Absicht! Nur so lassen sich schließlich in unwirtlichen Zeiten dringend benötigte Konjunkturprogramme schnell umsetzen. So wollen wir es wenigstens glauben. Und uns damit trösten – im Land der Träumer. (Seite 16)

0 Kommentare

Neuester Kommentar