Von Tag zu Tag : Schmollreflex

Bernd Matthies über die gebremste Reiselust unserer Abgeordneten

von

Schanghaien bedeutet laut Lexikon: einen Matrosen gewaltsam anheuern. Das war einmal. Heute bedeutet es: die Landeskasse um die Reisekosten zur Weltausstellung erleichtern. Der Versuch ist gescheitert, unsere Parlamentarier bleiben hier und mühen sich tapfer darum, die Probleme der Stadt zu lösen, statt jene von Shanghai zu studieren. Das wird Berlin aushalten.

Ärgerlich ist freilich, dass diese Erkenntnis nicht von allein über die Ausschüssler herniederkam, sondern offenbar eine Art Schmollreflex ist: Die Chinesen interessieren sich nicht für uns! Es hat nicht zum offiziellen Status für alle Reiselustigen gereicht, nun sind sie beleidigt und mögen nicht nach Art der Neckermänner im stickigen Bus herumgeschoben werden.

Noch ärgerlicher ist allerdings, dass das Geld zum großen Teil schon ausgegeben oder doch zumindest vertraglich gebunden ist und auch bei Stornierung fällig wird. Nun haben sie unsere Steuermittel schanghait und dafür noch nicht mal Reisespaß gewonnen, sondern nur fremde Konten gefüllt – eine tolle Bilanz. Auch Parlamentarier leben häufig über unsere Verhältnisse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben