Von Tag zu Tag : Schnee her!

Andreas Conrad wünscht sich eine weiße, alles verhüllende Decke

von

Vor Jahresfrist kündigte Moskaus damaliger Bürgermeister Luschkow an, er wolle Schneewolken mittels chemischer Tricks schon vor den Stadttoren leeren lassen. In Moskau hat man ihn kaltgestellt, wir sollten ihn engagieren. Nicht als Stadtoberhaupt, aber als obersten Schneemann, auf dass er Berlin rasch wieder eine weiße, alles gnädig verhüllende Decke verschaffe. Denn unser Schnee ist schmutzig geworden seit der Silvesternacht. Ein Schlachtfeld voller Schmauchspuren und Munitionsreste, denen nicht mal die Stadtreinigung genügende Aufmerksamkeit widmen will, zumindest nicht,bis die nun leider eingesauten Schneeberge weggeräumt sind. Und ohne den Moskauer Schneezauberer ist frühestens am Dienstag mit Flocken zu rechnen. Schade nur, dass er mit seiner weißen Pracht nicht auch das schlechte Gewissen aufzuhellen vermag, das seit dem Bleigießen an manch einem nagt – hoffentlich! Denn wurden die bizarren Figuren wirklich korrekt als Sonderabfall entsorgt oder landeten sie wieder im Hausmüll, gar draußen bei den Raketenresten? Auch dann hilft nur die weiße Decke des Vergessens.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben