Berlin : Von Tag zu Tag: Schon komisch

Lars von Törne

Der Ruf der Deutschen im Ausland ist ja ein recht spezieller. Sachlich, technisch versiert - und völlig humorresistent. Nicht sonderlich sympathisch, oder? Im Souvenirshop am Brandenburger Tor arbeiten sie daran, den Ruf umzukrempeln: "Ich hätte gerne eine Schneekugel mit der Siegessäule drin", bat da gestern ein Tourist. Die Verkäuferin antwortete: "Schneekugeln mit der Siegessäule haben wir nicht. Aber schöne mit dem Reichstag" - und reichte über den Ladentisch eine Schneekugel mit ... dem Brandenburger Tor drin! "Das ist der Reichstag?" "Ja, das ist der Reichstag."

Man stelle sich vor, was Reisende aus fernen Ländern zu Hause berichten mögen: Das deutsche Parlament mit seinen 666 Abgeordneten tagt in einem kleinen, steinernen Tor namens Reichstag, in dem jeder Abgeordnete ein Büro von vielleicht zwanzig Quadratzentimetern haben könnte. Und direkt nebenan steht das gigantische Gebäude namens Brandenburger Tor leer und dient symbolischen Zwecken. Wieso tauschen die nicht einfach? Und machen das geräumige Brandenburger Tor mit der Glaskuppel drauf zum Sitz des Parlaments und den Reichstag mit der Quadriga drauf zum Symbolbau? Sind wohl doch ziemlich komisch, die Deutschen. Und so viel Sachververstand, Schneekugeln mit Siegessäule drin hinzubekommen, hätten wir ihnen eigentlich zugetraut.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben