Von Tag zu Tag : Selfie vom Blitzer

Mit Blitzerbildern sucht die Polizei nach zwei mutmaßlichen Einbrechern. Unser Autor Bernd Matthies geht mit der Polizei auf Einbrecherjagd.

von
Diese zwei Männer wurden am Steuer des gestohlenen VW Golf geblitzt. Wer kann Hinweise zu ihnen geben? Foto: Polizei Berlin / Screenshot: Tsp
Diese zwei Männer wurden am Steuer des gestohlenen VW Golf geblitzt. Wer kann Hinweise zu ihnen geben?Foto: Polizei Berlin / Screenshot: Tsp

Krimikenner wissen: Wenn die Ermittler mal absolut am Ende sind, dann spielt ihnen der Drehbuch-Zufall ein Blitzerfoto in die Hände: Den kennen wir doch! Alibi hinüber, Lüge widerlegt, Handschellen.

Ganz so weit ist die Berliner Polizei noch nicht, die jetzt ein Fahndungsfoto aus Fredersdorf veröffentlicht: Zwei bullige Typen, denen man ungern im eigenen Wohnzimmer begegnen würde, sitzen in einem geklauten Auto; sie könnten auch diejenigen sein, die im Oktober ein Haus in Marzahn aus- und den Golf mitgenommen haben. Die alte Regel, dass man sich als Verbrecher wenigstens penibel an die Verkehrsregeln halten sollte, kannten sie offenbar nicht.

Ungemütlicher für Einbrecherbanden

Aber es ist dennoch nur Zufall, dass Rainer Wendt, der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, gerade eben die Verdoppelung der Zahl stationärer Blitzer in Deutschland gefordert hat, von 4500 auf 10 000 – dabei gehe es nicht um klamme Kassen, sondern um die Verkehrssicherheit, sagt er.

Immerhin: Für reisende Einbrecherbanden würde die Lage deutlich ungemütlicher werden. Vielleicht gibt es dann auch wieder mal ein Selfie der beiden von Fredersdorf zu sehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben