Von Tag zu Tag : So cool

Bernd Matthies über die Berliner Doppelspitze und ihre Selbstinszenierung.

von

Berlin ist nun mal ein dickes Ding. Groß, teuer, schwer zu beaufsichtigen – ein Objekt für wahre Künstler des Regierungshandwerks. Deshalb ist es ein großes Vergnügen, dass sich gleich zwei dieser Großkaliber gefunden haben, und auch noch sooo schnuffige.

Bis vor kurzem steuerte Klaus Wowereit den Metropolen-Dampfer mal so, mal so um die Klippen, es knirschte hier und knarzte da, und mancher Analytiker mutmaßte schon, er müsse wohl leider zum Kanzler befördert werden, damit er sich nicht immer so mopst im Dienst.

Dann kam Frank Henkel, und nun wissen wir: Die phänomenale Harmonie von Vitali und Wladimir gibt es nicht nur im Boxgeschäft, sie wird uns tagtäglich auch von diesen beiden Politikern vorgelebt. Früher galt, dass einer von der CDU nicht mal zum Frühstück geht ohne Schlips – heute sitzt Henkel mit offenem Hemdkragen vor der Presse, Schulter an Schulter mit dem fast spiegelbildlichen Wowereit. Machen die beiden morgens Telefonkonferenz? Stimmen sich farblich ab, reden über angesagte Herrenausstatter?

Mäkler werden behaupten, das politische Ergebnis sei trotzdem nur wieder typisches Berliner Gewurstel. Kann sein – aber so cool hat es noch nie ausgesehen. (Seite 10)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben