Von Tag zu Tag : Sonnenklar

Gerd Nowakowski wünscht sich, dass Berlin mal was von Moskau lernt

Da macht der hemdsärmelige Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow mal wieder vor, dass er seine Bürger versteht. Er verspricht den Moskowitern einen schneefreien Winter: Die Schneewolken sollen schon vor der Stadtgrenze mit Chemikalien zum Abschneien gebracht werden. Genial. Also, Klaus Wowereit, bitte ans Telefon: Von Luschkow lernen, heißt siegen lernen. Kein Matsch und Schnee mehr auf Berlins Straßen, keine nassen Füße, tropfende Schnupfennasen – und die Stadtreinigung spart Millionen. Und Platzeck wird es ertragen, dass dafür Potsdam zugeschneit wird. Nun gut, die Russen haben schon Erfahrung mit der Wolkeninfusion, so werden seit langem die Jubelfeiern zu Ehren der ruhmreichen Sowjetarmee durch blauen Himmel aufgehübscht. Weniger Winterdepressionen könnten die Berliner auch dazu bewegen, wieder vermehrt das Kreuzchen bei der SPD zu machen. Wie heißt es so schön im sozialdemokratischen Liedgut: Brüder, zur Sonne … Apropos: Warum nicht gleich einen großen Parabolspiegel ins All schießen, um die wärmenden Strahlen auf Berlin zu lenken. Schon scheint die Sonn’ ohne Unterlass. Luschkow wird wissen, wie das geht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben