Berlin : Von Tag zu Tag: Sprachprobleme

Lothar Heinke

Wenn der 1. Mai naht, geht unsere Polizei aufs Ganze. Das ist gut und nötig. Nun verfasste die Polizeidirektion 5 ein Flugblatt, das ein Problem benennt: Lalle nicht, wenn der Mai erscheint, bleib trocken und lieb. "1. Mai ohne Alkohol" steht da. Polizeierfahrung: Eine Alkoholisierung von Demonstrationsteilnehmern führt zur Herabsetzung von Hemmschwellen und zur Eskalation von Gewalt. Deshalb werden die Gewerbetreibenden entlang der Demo-Strecke in Kreuzberg gebeten, den Ausschank alkoholischer Getränke zu lassen. "Minimieren Sie durch Ihren Verzicht die Gewaltbereitschaft der Demo-Teilnehmer!" Kreuzberger Nächte verlangen, noch dazu am 1. Mai, auch nach Aufklärung der Türken. "Alkolsüz 1. Mayis" steht über der Übersetzung, über die unsere Mitbürger vor Lachen nicht in den Schlaf kommen: Fehler über Fehler! Zehn in acht Zeilen. Falsche Rechtschreibung und Grammatik. "Teilnehmende Teilnehmer" und so. Gut gemeint, aber: Türkisch Sprak sein schwere Sprak. Ich habe fertig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar