Von Tag zu Tag : Tempo

Klaus Kurpjuweit fällt es schwer, der Ankündigung der Bahn zu glauben

Klaus Kurpjuweit

Donnerwetter: Die Bahn will jetzt doch mit dem Bau ihrer Gleise zum neuen BBI-Flughafen in Schönefeld fertig sein, wenn dort die ersten Maschinen starten. Und wenn’s nicht klappt, ist sie natürlich nicht schuld. Denn aufhalten kann das ehrgeizige Vorhaben jetzt nur noch das Gericht, meint die Bahn. Und vor Gericht sei man wie auf hoher See allein in Gottes Hand. Kein Wort davon, dass man bereits bei der Planung vielleicht auch schon Tempo gemacht haben könnte. Kein Wort auch davon, dass noch nicht alle Unterlagen für den Genehmigungsprozess eingereicht worden sind. Dies haben die zuständigen Behörden in Berlin und Brandenburg zu verantworten, was am Ergebnis aber nichts ändert. Wer auch immer verantwortlich war, selten ist ein Großprojekt der Bahn in Berlin pünktlich fertig geworden. Verspätungen gab es beim Bau des Hauptbahnhofs, beim Umbau des Ostkreuzes oder beim Ausbau der Dresdner Bahn, für den sogar noch immer die Genehmigung fehlt. Da kann man die Ankündigung, pünktlich zum Flughafen fahren zu wollen, auch nur sprichwörtlich nehmen: Wer’s glaubt, wird selig.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar