Berlin : Von Tag zu Tag: Total verfahren

Andreas Conrad

Berlina est omnis divisa in partes tres. So oder ähnlich hätte wohl Julius Cäsar als alliierter Stadtkommandant den Status des ummauerten Rest-Berlins formuliert. Unterstellen wir weiter, er wäre für das gallische Drittel zuständig gewesen. Da wird er sich zwar, umzingelt vom Reich des Bösen, eher wie der Bewohner eines berühmten kleinen Dorfes denn als omnipotenter Schutzmacht-Vertreter gefühlt haben, aber den Sinn für Zuständigkeiten wird er darüber kaum eingebüßt haben. Stellen wir uns auch noch vor, er hätte am Sonntagabend in die Röhre geschaut, genauer: in den Tunnel von Sat 1. Ein durch allerlei Unwägbarkeiten gefährdetes Unternehmen zur Unterminierung des erwähnten Bösen. Eine besonders schwerwiegende nähert sich schon nach den ersten Tunnelmetern, rechtzeitig vor einer Werbepause. Rasselt ein wenig mit den Ketten, dreht sich, kurvt, genau über dem Tunnel. Pech für Heino Ferch, Nicolette Krebitz muss ihn wieder ausbuddeln. All das hätte Cäsar klaglos hingenommen, der weiße Stern aber, der den Kampfwagen zierte, ließe ihm nur den Griff zum Schwert: Denn was, beim Zeus, treibt ein Ami-Panzer im französischen Sektor?

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben