Von Tag zu Tag : Tür zu!

Gerd Nowakowski ärgert sich über die rot-rote Regelungswut

von

Das schafft Arbeitsplätze, garantiert. Schließlich wird jeder Einzelhändler künftig einen Ladenöffnungszeitenspezialisten anheuern müssen, um den Willen des Senats ausdeuten zu können. Mit Verwaltungsvereinfachung, freiem Wettbewerb und Dienst am Kunden hat das novellierte Ladenschlussgesetz jedenfalls nichts zu tun. Vor Weihnachten wird es keine einheitlich festgelegten verkaufsoffenen Sonntage mehr geben, und vor allem darf nicht an zwei Adventssonntagen hintereinander geöffnet sein – verkauft werden darf aber sowieso nur, wenn es vor dem Laden einen Weihnachtsmarkt gibt. Am Hauptbahnhof bleibt es sonntags zappenduster und ansonsten dürfen Einzelhändler am Sonntag nur dann öffnen, wenn es ein Straßenfest gibt. Wer damit nicht dienen kann – Pech gehabt. So viel zum Thema Chancengleichheit. Was die Senatorin Katrin Lompscher vorlegt, geht erheblich über das hinaus, was die Karlsruher Richter anmahnten – es trägt wirtschaftsfeindliche Züge. Berlin ist eine Shoppingmetropole und lockt deswegen immer mehr Reisende in die Stadt? Wär doch gelacht, wenn Rot-Rot das nicht ganz schnell ändern könnte.

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben