Von Tag zu Tag : Üben!

Klaus Kurpjuweit findet gut, dass es keine Feier zur Flughafeneröffnung gibt

von

Feste sind so eine Sache. Dem Flughafen scheinen sie nicht zu liegen. Vor einem Jahr vergeigte er einen Baustellentag mit einem ärmlichen Programm und langen Wartezeiten für die Besucher. Zum „Blick ins Terminal“ war das Begleitangebot an diesem Sonntag zwar umfangreicher, doch dafür scheiterte das Anmeldeverfahren für den Probebetrieb im kommenden Jahr an den Tücken der Internet-Technik. Nun wird dadurch der Terminplan nicht wackeln, für das Anmelden bleibt immer noch genügend Zeit. Vorher muss aber geklärt werden, wie es zu der Datenpanne kommen konnte, Hier muss auch die Flughafengesellschaft selbst wohl noch kräftig üben.

Schließlich müssen ab dem 3. Juni 2012, wenn das erste Flugzeug auf der neuen Anlage abheben soll, alle Systeme funktionieren. Gut ist, dass es an diesem Tag keine große Feier geben kann, weil der Betrieb laufen muss. Und ohne Fest müsste es doch sogar die Flughafengesellschaft dann schaffen, pannenfrei zu starten. (Seite 13)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben