Von Tag zu Tag : Überraschung!

Klaus Kurpjuweit hätte gern erfahren, wie der Flughafen gefeiert worden wäre.

von

Ach, wäre das schön geworden. Alle wollten heute Abend feiern – die Kanzlerin, die Flughafenchefs, der Regierende aus Berlin und der Ministerpräsident aus Brandenburg und und und... Rund 10 000 Ehrengäste waren persönlich geladen, weitere 30 000 Gäste, deren Plätze verlost werden sollten, hätten die Schar der Feiernden vergrößert. Auch das Fernsehen wollte dabei sein. Und dann erst das Programm! Nix Genaues weiß man zwar nicht; die Macher wollten ja überraschen. Und da verrät man nichts zu früh.

Schweigen kann die Flughafengesellschaft ganz gut. Weder über Kostensteigerungen auf der BER-Baustelle noch über bevorstehende Terminverschiebungen hat sie früh informiert. Im Gegenteil: Fast immer hat sie weiter dementiert, auch, als längst nichts mehr zu verschweigen war. So wird man wohl auch nicht mehr erfahren, was heute Abend los gewesen wäre, wenn der Flughafen tatsächlich am 3. Juni eröffnet und heute im Voraus gefeiert worden wäre. Gut, dass es beim nächsten Mal kein großes Fest mehr geben soll. Schließlich wird es feierlich genug, wenn endlich die ersten Maschinen abheben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben