Von Tag zu Tag : Viel cooler

Bernd Matthies sieht das Positive im negativen S-Bahn-Unfall.

von

Schwer, über diesen S-Bahn-Unfall nichts zu schreiben. Noch schwerer, etwas zu schreiben – denn was wäre über die S-Bahn in den letzten Jahren noch nicht gesagt worden? Natürlich mag das, was in Tegel passiert ist, sauschafsdämliches Pech gewesen sein. Aber auch Pech dieser Dimension muss man sich erst einmal erarbeiten.

Droben in Tegel rächt sich nun, was die Anwohner bis rauf nach Hennigsdorf sonst längst mit Gleichmut tragen: Dass das zweite Gleis, das ihnen vor rund 20 Jahren fest versprochen wurde, nie gebaut worden ist. Nun liegt der Verkehr nach draußen ganz still, und es schlägt wieder einmal die Stunde des Schienenersatzverkehrs, der in Berlin inzwischen häufiger ist als der Schienenverkehr.

Aber darin steckt auch etwas Positives. Wer nämlich droben in Tegel mit dem Ersatzbus oder dem parallelen BVG-Bus fährt, der lernt eine großartige Neuerung kennen, die vermutlich erst in Jahrzehnten auch unsere Bahnen erreichen wird: die Klimaanlage. Es ist so schön kühl in diesen Bussen, dass man sie gar nicht mehr verlassen möchte. Ach, S-Bahn: Macht die Strecke einfach dicht. Busfahren ist viel cooler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben