Von Tag zu Tag : Vogelparadies

Andreas Oswald über Mülltonnen, die im Hof keine Abfuhr bekommen.

von

In diesen Tagen der Besinnung andere zur Arbeit zu treiben, wer käme auf diese Idee? So horten Mieter gelassen den Hausmüll in der Küche und warten geduldig, bis die Mülltonnen geleert werden. Das hat sich in der jetzt ablaufenden Woche wieder alles etwas verschoben: Heiligabend am Montag, dann die Feiertage, dann die Brückentage. Und der Müll wird nicht weniger. Der Logik folgend, dürfte er auch in der kommenden Woche wieder warten müssen: Silvester am Montag, Feiertag, Brückentage.

Dass alles ein bisschen länger dauert, hat auch seine Vorteile: Das alte Jahr klingt nicht so stressig aus, das neue beginnt viel entspannter. Und da sind auch diese Krähen, die von Jahr zu Jahr immer mehr und größer werden. Sie immerhin kennen keine Brückentage und haben es zu ihrer Aufgabe gemacht, sich des Mülls anzunehmen. Sie sind noch etwas scheu, fliegen gleich weg, wenn man sich nähert, obwohl man sie doch nur ermuntern will. Misstrauisches Getier.

Am Freitag wurde immerhin die Biotonne geleert. Bio muss weg, Plastik hält eine Weile länger durch. Was lehrt uns das? Alles in die Biotonne kippen. Oder nur noch Bio-Lebensmittel essen, dann sind deren Reste gesünder für die Vögel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben