Von Tag zu Tag : Voll ironisch

Bernd Matthies stochert im berlinisch-schwäbischen Nebel herum.

von

Es hört nicht auf. Spätzle, Gässle, Weckle, Bäckle, Schneckle – ja, haben wir denn nichts Wichtigeres zu diskutieren als die doppelte Staatsangehörigkeit gewisser Zuzügler? Jetzt ist das Thema sogar unter die Künstler geraten, und zwar welche, die angeblich weder Schwaben noch gebürtige Berliner sind: Sie überkleben Straßenschilder in der klaren Absicht, die Sache weiter zu verniedlichen. Anonym wollen sie bleiben und die Debatte mit Ironie beleben: Ja, ist denn die ganze Affäre nicht schon absolut ironisch?

Wir wüssten gern mehr. Gibt es in Berlin überhaupt mehr als sieben Schwaben, und darf man sich ihnen in kritischer Absicht nähern, ohne sich am Ende des landsmannschaftlichen Rassismus schuldig zu machen?

Eine Gegenprobe könnte helfen. Berliner Künstler schleichen sich in Stuttgart ein und überkleben die Schilder der Königstraße voll ironisch mit „Kudamm“. Finden die Stuttgarter das lustig, ist der Ausgleich erreicht – und sie dürfen in Berlin weiter ihre Weckle essen. (Seite 16)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben