Von Tag zu Tag : Wird knapp

Bernd Matthies hilft bei der dringenden Suche nach Volkszählern

von

Erinnert sich noch jemand an die Volkszählung, Bundesrepublik 1987? Verglichen mit dem damaligen Aufruhr war Stuttgart 21 bestenfalls: elektrische Eisenbahn. Die Zählung 2011 hingegen läuft so durch, steht ja sowieso alles schon bei Facebook, oder?

Aber so einfach ist es eben doch nicht. Das Statistische Landesamt sucht nämlich Helfer, die die Interviews machen, und es sucht sie sogar „dringend“, was in der Amtssprache so viel heißt wie „Mist, das wird verflucht knapp“. 1800 Leute, drei Wochen leichte Tätigkeit, bezahlt.

Keine Lust? Man weiß wenig darüber, wie speziell das Prekariat reagiert, wenn da einer kommt und das Leben durchchecken will. Und traut sich jemand, in den Parallelgesellschaften zu zählen, sagen wir: bei der bekannten Familie Al-D.? Da sind Stehvermögen, interkulturelle Kompetenz und Spurtstärke vermutlich mehr gefordert als Lesen und Schreiben.

Dieses Profil träfe allerdings auf die GEZ-Fahnder zu, die ja bald nicht mehr benötigt werden. Die Statistiker sollten mal beim RBB nach Amtshilfe fragen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben