Von Tag zu Tag : Zug her

Klaus Kurpjuweit ärgert sich über die Pannen beim Flughafenanschluss

Was für eine Pleite! Wenn der neue Flughafen in Schönefeld fertig ist, wird im tollen – und teuren – Bahnhof dort wahrscheinlich nur alle halbe Stunde ein Zug ankommen. Mindestens 636 Millionen Euro wird man für dieses wahrlich weltstädtische Angebot dann ausgegeben haben. Geld der Steuerzahler. Dass die Deutsche Bahn es oft nicht schafft, ihre Züge pünktlich fahren zu lassen, weiß man ja. Dass sie aber acht Jahre benötigt, um eine zwei Kilometer lange Strecke durch den Wald zu planen, ist ein Unding ohnegleichen. Seit 2001 weiß die Bahn, dass sie beim östlichen Bahnanschluss des Flughafens umplanen muss. Rechtzeitig zur vorgesehenen Eröffnung des Flughafens 2011 wird sie es aber nicht mehr schaffen, was sie jetzt kleinlaut zugibt. Nicht viel besser sieht es beim Ausbau der Dresdner Bahn für den Airport-Express aus, der nicht vor 2015/16 hier rasen kann. Und auf einer vorhandenen Strecke ist die Bahn bisher auch nicht in der Lage, drei Züge pro Stunde zum Flughafen zu schicken. Wenigstens hier sollten sich die Planer jetzt schnell was einfallen lassen. Her mit dem Zug!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben