Berlin : Von Ulm über Berlin nach Princeton

-

wurde Albert Einstein in Ulm geboren. Er wuchs in München auf und siedelte im Alter von fünfzehn Jahren in die Schweiz über. Als technischer Experte des Berner Patentamtes veröffentlichte er 1905 seine bahnbrechenden Theorien zur Teilchenphysik.

1909 wird Albert Einstein zum Professor in Zürich berufen. Vier Jahre später wird er in Berlin Direktor des „KaiserWilhelmInstituts für Physik“ und Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften.

1921 erhält Einstein den Nobelpreis für Physik. Als die Nazis an die Macht kommen, ist Einstein in den USA. Er kehrte nie wieder nach Deutschland zurück.

1955 stirbt er in Princeton, New Jersey, wo er lange Jahre gelehrt hatte. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben