Berlin : Von vier Uhr morgens an bewacht

host

Um 9 Uhr trifft sich die PDS-Spitze an der Gedenkstätte Friedrichsfelde, die bereits ab 4 Uhr von Ordnern bewacht wird, und legt Kränze nieder. Als Teilnehmer werden unter anderem Petra Pau, Gregor Gysi und Lothar Bisky erwartet. Die Gedenkstätte ist den Tag über geöffnet. Am Grabmal werden rund 100 000 Menschen erwartet.

Um 10 Uhr beginnt am Frankfurter Tor eine Demonstration linker Gruppen, die zur Gedenkstätte führt. An der Demonstration hatten im vergangenen Jahr rund 10 000 Menschen teilgenommen, am vergangenen Sonntag hatten als Ersatz rund 2 000 Teilnehmer gegen das Demoverbot protestiert.

Um 10 Uhr trifft sich die Kreuzberger SPD am S-Bahnhof Warschauer Brücke, um zur Gedenkstätte zu fahren.

Ebenfalls um 10 Uhr versammeln sich Grünen-Politiker an der Rosa-Luxemburg-Gedenktafel am Landwehrkanal. Nahe dieser Stelle war die Sozialistin von ihren rechtsradikalen Mördern ins Wasser gestoßen worden.

Um 11 Uhr treffen sich mehrere SPD-Politiker, darunter der SPD-Landesvorsitzende Peter Strieder und Klaus-Uwe Benneter, am S-Bahnhof Tiergarten, um zum Landwehrkanal zu laufen.

Um 12 Uhr erinnern verschiedene Schöneberger Politiker sowie Petra Pau in der Cranachstraße 58 an den einstigen Wohnort von Rosa Luxemburg.

Um 16.30 Uhr benennt die Berliner Geschichtswerkstatt symbolisch die bislang namenlose Fußgängerbrücke am Landwehrkanal in Rosa-Luxemburg-Brücke um.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben