Berlin : Von Zug überrollt: 16-Jähriger von Fernzug in Köpenick getötet

Ha

In der Nacht zu Sonntag ist die Leiche eines 16-jährigen Berliners auf den Gleisen der Fernbahn gefunden worden. Der Jugendliche ist aus bislang ungeklärten Gründen zwischen dem Grünauer Kreuz und dem Bahnhof Eichwalde (Landkreis Dahme-Spreewald) bei Streckenkilometer 42,2 gegen 22.40 Uhr von einem Zug überfahren worden. Teile der Leiche waren um 22.57 Uhr vom Lokführer eines Güterzuges entdeckt worden. Durch den Wald bei Köpenick verläuft die Strecke Cottbus-Berlin.

Nach der Sicherung der Fundstelle durch den Bundesgrenzschutz, der auch die Aufgabe der Bahnpolizei wahrnimmt, übernahm die Berliner Kriminalpolizei die Ermittlungen. Die Hintergründe des Unglücksfalls waren am Sonntag noch ungeklärt. Die Kripo hat eine Obduktion angeregt. Die Beamten halten einen Selbstmord für unwahrscheinlich, da kein Abschiedsbrief gefunden wurde.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar