Berlin : Vor dem Abriss bewahrt – vorerst

-

UNSICHERE ZUKUNFT

Ein neues Kongressgebäude, so der Senat, könnte nur auf dem Gelände der Deutschlandhalle entstehen. Der

Abriss des denkmalgeschützten Bauwerks wäre also die Voraussetzung für den Neubau. Wird auf den Kongress-Bau verzichtet, ist auch die Zukunft der Halle wieder offen.

DÜRFTIGE GEGENWART

Die Halle wird gegenwärtig als Eissporthalle genutzt, für diesen Zweck war sie 2001 umgebaut, später nach Bauschäden geschlossen, Anfang letzten Jahres wiedereröffnet worden. Das Hallendach, hieß es, sei mindestens für die nächsten drei Jahre tragfähig. Die Verträge mit Eissportlern laufen 2008 aus. LANGE VERGANGENHEIT

Der Bau entstand 1936 als größte Mehrzweckhalle der Welt. Nach Kriegsschäden wurde sie 1957 wiedereröffnet. 8500 Menschen passen herein. Nach dem Bau neuer Hallen wurde der Veranstaltungsbetrieb 1997 eingestellt. Weil 2000 Geld für den Abriss fehlte, blieb sie stehen.C. v. L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar