Vor der Bundestagswahl : Vandalismus an Wahlplakaten nimmt deutlich zu

Innerhalb von sieben Tage hat sich die Zahl entwendeter und beschädigter Wahlplakate beinahe verdoppelt. Am stärksten ist die AfD betroffen.

von
Das AfD-Wahlplakat wurde mit einem "FCK AFD"-Sticker überklebt. Foto: dpa
Das AfD-Wahlplakat wurde mit einem "FCK AFD"-Sticker überklebt.Foto: dpa

Knapp vier Wochen vor der Bundestagswahl wird der Wahlkampf zunehmend härter. Das zeigt sich nicht zuletzt an der Zahl entwendeter und beschädigter Wahlplakate. Innerhalb von sieben Tage hat sich deren Zahl in Berlin beinahe verdoppelt. 495 zerstörte oder gestohlene Plakate zählte die Polizei bis Dienstagmittag, 227 mehr als in der vergangenen Woche. Besonders die AfD scheint unter dem Vandalismus zu leiden, der Partei wurden 167 Plakate (Vorwoche: 19) beschädigt. Bei CDU und SPD wurden 88 und 84 Wahlplakate (Vorwoche: 80/59) entwendet oder beschädigt. Die Polizei rät, alle Straftaten anzuzeigen. Bisher konnten 26 mutmaßliche Täter ermittelt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

16 Kommentare

Neuester Kommentar