Vor der Relegation : Sprengstoffspürhunde schnüffeln bei Hertha

Fußballspiele sind Großveranstaltungen, die prinzipiell als gefährdet gelten. Im Olympiastadion wird es nun neue Sicherheitsvorkehrungen geben. Sprengstoffspürhunde werden beim Relegationsspiel von Hertha BSC und beim Pokalfinale zum Einsatz kommen.

von
Hertha-Fans im Olympiastadion.
Hertha-Fans im Olympiastadion.Foto: dapd

Bei Fußballspielen im Olympiastadion werden künftig Sprengstoffspürhunde der Polizei im Einsatz sein. „Trotz intensiver Zugangskontrollen kommt es immer wieder zum Abbrennen von Pyrotechnik“, sagte ein Polizeisprecher. Die Fans schmuggelten Fackeln und Knallkörper ins Stadion. „Der Ideenreichtum scheint unerschöpflich.“ Auf dem Stadiongelände werden daher künftig mehrere Hunde suchen, wo die Böller versteckt sein könnten. Denn die Fans bringen die Pyrotechnik gut versteckt ins Stadion. Mit der Hand sind die Gegenstände häufig nicht zu ertasten. Die Tiere seien „ähnlich wie Spürhunde am Flughafen im Einsatz“, sagte ein Polizeisprecher. An Fans direkt sollen sie nicht schnüffeln dürfen.

Am Donnerstag, 20.30 Uhr, spielt Hertha BSC im Olympiastadion gegen Fortuna Düsseldorf. Am Samstagabend spielt Borussia Dortmund gegen Bayern München im Pokalfinale.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben