• Voraufführung und Podiumsdiskussion zu dem Film um den fiktiven Prozess gegen den KZ-Arzt Josef Mengele

Berlin : Voraufführung und Podiumsdiskussion zu dem Film um den fiktiven Prozess gegen den KZ-Arzt Josef Mengele

oew

Kaum ein anderer deutscher Film löste im Vorfeld so heftige Reaktionen aus wie "Nichts als die Wahrheit". Regisseur Roland Suso Richter und Produzent Werner Koenig laden am Sonntag, 5. September, um 11 Uhr in das Kino International (Karl-Marx-Allee in Mitte), um den Film zu sehen, der sich mit einem fiktiven Prozess gegen den KZ-Arzt Josef Mengele beschäftigt. Nach der Vorführung soll unter der Moderation von Daniel Dagan vom israelischen Rundfunk diskutiert werden. Mit dabei: Produzent Koenig und Schauspieler Kai Wiesinger, Norma Drimmer und die FU-Wissenschaftler Andreas Baader und Wolfgang Wippermann. Karten gibt es unter der Telefonnummer 31 50 68 59, sowie an der Kinokasse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben