Berlin : Vorbereitung zur Silvesterparty: Im Zentrum wird es eng

kt

Von heute an brauchen Autofahrer in der Innenstadt - und Anwohner der Schleichrouten - starke Nerven. Die Straße des 17. Juni wird von der Bachstraße bis zur Ebertstraße wegen der Vorbereitung auf die Silvesterparty gesperrt. Dicht ist auch der Einmündungsbereich der Altonaer Straße in den Kreisverkehr am Großen Stern. Weitere Abschnitte folgen in den nächsten Tagen.

Gesperrt bleibt bis morgen früh zudem der Autobahn-Stadtring A 100 zwischen dem Kreuz Wilmersdorf und der Anschlussstelle Kurfürstendamm. An der Hohenzollerndammbrücke haben am Mittwochabend die Arbeiten für den Abriss und den anschließenden Neubau begonnen.

Morgen wird dann in Mitte der Abschnitt Unter den Linden bis zur Glinkastraße gesperrt, am Sonnabend folgen der Kreisverkehr um den Großen Stern und die Entlastungsstraße im Kreuzungsbereich mit der Straße des 17. Juni, und am 31. Dezember wird auch der Nord-Süd-Verkehr auf der Ebert- und der Wilhelmstraße in diesem Bereich unterbrochen. Aufgehoben werden die Einschränkungen ebenfalls Schritt für Schritt; die Straße des 17.Juni ist am 3. Januar von etwa 5 Uhr an wieder befahrbar.

Vom 13. Januar an werden für zwei Jahre die Auffahrrampen an der Hohenzollerndammbrücke gesperrt. Lediglich bis November 2001 kann die Zufahrt Richtung Norden vom Fehrbelliner Platz aus genutzt werden. Danach ist bis voraussichtlich November 2002 nur die Rampe Richtung Schöneberg vom Roseneck kommend offen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben