Berlin : Vorher raus

Bernd Matthies

Die wahren Traumjobs gibt es allemal in Berlin. Vorstand bei einem landeseigenen Unternehmen! Wir bieten Ihnen auskömmliches Gehalt, Dienstwagen und selbstbestimmte Arbeitszeiten. Von der langen Laufzeit des branchenüblichen Arbeitsvertrags sollten Sie sich nicht schrecken lassen, denn die steht nur auf dem Papier: Der zuständige Senator schmeißt Sie sowieso vorher raus. Und dann kommen minimal zwei leckere Jahre ohne Arbeit, aber mit den vertrauten monatlichen Überweisungen. Und dem Dienstwagen sowieso.

Wäre der Senat ein Personalchef, er wäre längst selbst achtkantig hinausgeworfen worden. Mit nachtwandlerischer Sicherheit findet er für seine Eigenbetriebe immer jene leitenden Angestellten, die entweder millionenteure Beraterverträge brauchen, um überhaupt tätig zu werden, die ihre Lebensgefährtin zur Oberbüroleiterin befördern oder – wie jetzt im Fall des BVG-Personalvorstands – wohl einfach nur nicht zum Finanzsenator passen, der am liebsten jeden Zug selbst steuern würde, um den Fahrern Sparsamkeit beizubringen. Normal ist das nicht. Und als Sparpolitik auch nicht ganz überzeugend. (Seite 12)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben