VORKÄMPFER : Schwul und politisch

Vorkämpfer für die Homosexuellen.

Daniel Stender

Albert Eckert war 1990 Parlamentsvizepräsident im Berliner Abgeordnetenhaus. Er musste zurücktreten, weil die CDU ihn als „Schönheitsmasseur“ diffamierte. Heute arbeitet Eckert als Politikberater.

Rosa von Praunheim drehte 1970 den Dokumentarfilm „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt“. 1991 outete der Filmemacher Prominente als Homosexuelle.

Lothar Berfelde, bekannt als Charlotte von Mahlsdorf, war in Ost-Berlin mit ihrem Gründerzeitmuseum eine Institution. In der DDR galt Homosexualität als „unsozialistisch“. Berfelde starb 2002. dast


0 Kommentare

Neuester Kommentar